Tagebuch

Wahlkampftagebuch: März 2018

2. März 2018

Heute Abend moderiete ich die Veranstaltung „Gleichberechtigt? Noch immer nicht!“.

Eine kleine Zusammenfassung der Veranstaltung:

Frauen als „parasitäre Luxuswesen“, Hindernisse im Straßenverkehr oder als ungeeignet für Führungsaufgaben. Sind das endlich überholte Frauenbilder? Isolde Opielka und Christoph Keppler blickten am heutigen Abend im Neustadter Casimirianum auf das Frauenbild und die Einstellungen zur Gleichberechtigung in den letzten fünfzig Jahre zurück. Das gelang in unterhaltsamer und erschreckender Weise zugleich. Die beiden Mitglieder der Neustadter Schauspielgruppe bildeten mit ihrem Vortrag das Zentrum des Programms der Veranstaltung von SPD und DGB Neustadt zum Internationalen Frauentag, die wieder von Ida Müller organisiert wurde. Die Aussagen von Frauen in der Politik heute, die Opielka und Keppler zitierten, zeigten, dass eine echte Gleichberechtigung von Mann und Frau noch nicht erreicht ist. Dieses Programm wurde umrahmt von „Choriander“ der Chorgemeinschaft Mußbach und der Streicherklasse der Eichendorff-Schule. Mit einem Teil des Erlöses des Abends wird – aufgestockt durch eine Spende von Andreas Böhringer, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Neustadt – der Unterricht der jungen Musikerinnen und Musikern unterstützt.