Alle Artikel mit dem Schlagwort: THW

Amtsübergabe THW Neustadt

Das Technische Hilfswerk mit seinen über 80.000 ehrenamtlich Engagierten leistet seit über 70 Jahren einen ganz entscheidenden Beitrag zum Zivil- und Katastrophenschutz in unserem Land. Sei es bei der Bewältigung von Waldbränden, bei Bergungs- oder Rettungseinsätzen, beim Aufbau von Teststrecken und Impfzentren oder wie gegenwärtig beim Einsatz in den stark von Überschwemmungen und Hochwasserereignissen betroffenen Regionen Anlässlich der Amtsübergabe des bisherigen kommissarischen Ortsbeauftragten, Christian Baeßler an den neuen Ortsbeauftragten, Jens Lembke, durfte ich ein kurzes Grußwort im Innenhof des Rathauses Neustadt halten. In meiner Ansprache konnte ich die von uns in Berlin erreichten Verbesserungen beim THW-Gesetz hervorheben und auf das Fahrzeugbeschaffungsprogramm, das der Deutsche Bundestag aufgesetzt hat, eingehen. Beides wichtige Punkte, damit das THW seine umfangreichen Aufgaben künftig noch besser wahrnehmen kann und für die großen Herausforderungen durch den Klimawandel gut gerüstet ist. Die Helferinnen und Helfer des THW leisten Herausragendes für unsere Zivilgesellschaft. Gerade in der derzeitigen Situation sieht man wieder einmal den Stellenwert des Ehrenamts sehr deutlich und dies erfüllt mich mit großer Dankbarkeit.

Gemeinsam helfen

Fassungslos habe ich die Bilder aus dem Norden von Rheinland-Pfalz wahrgenommen. Im Kreis Bad Dürkheim hatten wir vor wenigen Wochen ebenfalls schlimme Unwetter. Aber dieses Ausmaß ist außergewöhnlich und stellt eine der schlimmsten Katastrophen der Geschichte dar. Auch aus meinem Betreuungswahlkreis Bitburg erreichen mich bedrückende Nachrichten. Viel zu viele Menschen haben ihr Leben verloren und noch mehr Menschen werden immer noch vermisst. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen und meine Hoffnung ist groß, dass diese Personen lebend und wohlauf gefunden werden. Aber natürlich sind meine Gedanken auch bei all den Menschen, die ihr Hab und Gut in den Fluten verloren haben und nun vor den Trümmern ihrer Existenz stehen. Nun muss es schnell darum gehen, diese Menschen nicht mit ihren Problemen alleine stehen zu lassen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz war bereits vor Ort und hat im Namen des Bundes finanzielle Unterstützung zugesichert und unsere Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Landesregierung in einer Sondersitzung die Bereitstellung von 50 Millionen Euro Soforthilfe für die Unwetter-Region beschlossen. Aber auch jede und jeder von uns kann einen …