Alle Artikel mit dem Schlagwort: Deidesheim

Helau, Ahoi, Ha-Jo und Meck-Mäh

Helau, Ahoi, Ha-Jo und Meck-Mäh – meine Ausrufe der letzten knapp vier Monate. Traditionell beginnt am 11.11. eines Jahres die neue Karnevalssession, werden die Fasnachtsprinzessinnen und die Prinzenpaare gekrönt und die bis dahin amtierende Prinzessin, das amtierende Prinzenpaar verabschiedet. Ich durfte im November 2019 in Waldsee und in Schifferstadt an diesem ersten närrischen Höhepunkt teilnehmen. Eine schöne Gelegenheit auf die vergangene Kampagne zurückzuschauen und allen Helferinnen und Helfer, denn diesen Hofstaat brauchen alle Hoheiten, danke zu sagen. Die heiße Zeit begann am 25. Januar 2020 mit der Prunksitzung des TV Colgenstein in Obrigheim. Ein großartiger Auftakt mit buntem Programm. Dann ging es Schlag auf Schlag weiter: die Prunksitzung der Badisch-Pfälzischen Karnevalsgesellschaft fand, anlässlich des 44jährigen Jubiläums des Karnevalsvereins, bei den Marlachfröschen in Meckenheim statt. Nach Waldsee zog es mich zur Sitzung des KV UNO. Nach Weidenthal zur Dorffasnacht in der Sporthalle. Die erste Seniorenprunksitzung besuchte ich am 2. Februar in meiner Heimatverbandsgemeinde Deidesheim, ausgerichtet von den engagierten Vereinen KC Deidesheim und den Meckenheimer Marlachfröschen. Direkt weiter ging es nach Altleiningen, die Gogeljodler veranstalteten ihre Sonntagssitzung. …

Gemeinsam gegen Gewalt gegen Frauen

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat heute, am 25.11.2019, eine bundesweite Kampagne zur Sensibilisierung der gesamten Gesellschaft gegen häusliche Gewalt und gegen Gewalt an Frauen gestartet. Ich unterstütze die Kampagne von Franziska Giffey und möchte das bestehende Hilfsangebot bekannter machen. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr stehen Betroffenen unter der Nummer 08000 116 016 kompetente Beraterinnen zur Verfügung. Zudem ist eine Online-Beratung via Email und einem Chatroom möglich. Das Hilfetelefon unterstützt Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung und vermittelt bei Bedarf auch Unterstützungsangebote vor Ort, wie eine Frauenberatungsstelle oder ein Frauenhaus in der Nähe. Das Ziel der Kampagne ist es das Schweigen zu brechen, denn Gewalt gegen Frauen wird oft nicht angesprochen! Es gibt viele Einrichtungen, die Frauen dabei unterstützen, sich in solchen Situationen zu wehren. Und in der Kampagne geht es genau darum, diese Wege bekannt zu machen. Hier der Link zu der Website des Hilfetelefons: https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon.html