Aktuelles, slideshow, Wahlkreis

Spendenaktion für die Lebenshilfe im Ahrtal

Die schlimmen Bilder der Flutkatastrophe im Ahrtal bleiben weiter unvergessen. Besonders schwer betroffen war auch die Lebenshilfe im Ahrtal. Zwar ist der Wiederaufbau in vollem Gange, doch so wiegt die Erinnerung an die fürchterlichen Ereignisse vor allem bei den Bewohner:innen immer noch sehr schwer. Umso mehr freue ich mich über die vielen Hilfsbereiten und Spender:innen, die dabei helfen, das Ahrtal und auch die dortige Lebenshilfe wieder aufzubauen. Es ist großartig, wie groß die Solidarität in unserem Bundesland und darüber hinaus für die Menschen in dieser Region ist.

Eine sehr kreative Idee zur Akquirierung von Spenden fanden Marlies Denne und Karl-Heinz Wässa. Marlies Denne ist Kassenwartin des Kultur- & Heimatverein Harthausen e.V.. Der ehemalige Unternehmer Karl-Heinz Wässa engagiert sich bereits seit Jahrzehnten in der Lebenshilfe und wurde dafür mit der „Ehrennadel in Gold“ des Bundesverbands Lebenshilfe geehrt. Schon am Anfang der Corona-Pandemie begann der 92-jährige Speyerer damit, Mandalas zu zeichnen. Gemeinsam kamen die beiden dann zu dem Entschluss, dass man die sehr schönen Mandalas versteigern sollte, um den Gewinn daraus an die Lebenshilfe im Ahrtal zu spenden. Um den Wert der Bilder noch einmal zu steigern, hatten sie die Idee, dass unsere Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Exemplare persönlich signieren könnte. Ein Drogeriemarkt spendete bereits die passenden Bilderrahmen. Auch die Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt unterstützt dieses Projekt. Ich habe mich sehr gefreut, dieses Vorhaben begleiten zu dürfen, indem ich gemeinsam mit Marlies Denne die Mandalas in der Mainzer Staatskanzlei persönlich an Malu Dreyer übergeben habe.

Die Ministerpräsidentin nimmt sich nun für dieses besondere Anliegen gerne Zeit, es wird allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis die ungefähr 100 Zeichnungen vollständig unterschrieben sind. Weitere Informationen zur Möglichkeit der Ersteigerung der Mandalas folgen zeitnah.