Aktuelles, Berlin, Bundestag, Startseite, Wahlkreis

Mein Praktikum – Elias

Hi, ich bin Elias und ich durfte im März und April ein sechswöchiges Praktikum bei Isabel in Berlin absolvieren. Es war großartig, so viel sehen zu können und einen tieferen Einblick in die Abläufe des Parlaments und vor allem in die Arbeit einer Bundestagsabgeordneten zu erlangen. Diese Einblicke standen im Mittelpunkt meines Praktikums. Isabel nahm mich zu allen Terminen mit, bei denen das möglich war. Darunter fiel eine Vielzahl an verschiedenen Veranstaltungen. Unter anderem konnte ich Isabel bei Gesprächen mit Interessenverbänden aus der Forst- und Landwirtschaft begleiten. Außerdem gibt es sogenannte fraktionsoffene Abende, an denen ich virtuell teilnehmen durfte. Die fraktionsoffenen Abende sind Informationsveranstaltungen der Fraktion zu bestimmten Themen, bei denen Abgeordnete und deren Mitarbeitende teilnehmen und Fragen stellen dürfen. Natürlich konnte ich auch Plenardebatten im Reichstag verfolgen. Dies war besonders spannend, da auch über das Infektionsschutzgesetz debattiert wurde. Besonders in Erinnerung bleiben mir aber auch informelle Treffen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abgeordneten und der Fraktion. Es war sehr spannend zu hören, über welche Themen gesprochen wurde und einen kleinen Eindruck von diesen internen Gesprächen zu bekommen.

Während meines Praktikums durfte ich sehr vielseitige Tätigkeiten übernehmen. Ein großer Teil meiner Aufgaben bestand in der Öffentlichkeitsarbeit. Ich durfte Antwortvorlagen für Bürgeranfragen, ob per Post oder per Mail, erarbeiten. Auch das Erstellen von Social Media Beiträgen nahm einen großen Platz in meiner Arbeit ein. Isabel versendet jede Woche ein Rundschreiben an ihre Abonnentinnen und Abonnenten per Mail, in dem sie ihre wichtigsten Eindrücke der Woche schildert und sich zu tagespolitischen Themen positioniert. In meiner Zeit als Praktikant durfte ich diese Aufgabe übernehmen und ihr eine Vorlage für dieses Rundschreiben vorlegen. Außerdem durfte ich Besucher aus dem Wahlkreis in den Liegenschaften des Bundestages herumführen und dabei ein bisschen über die Arbeit des Parlaments referieren. Darüber hinaus wurden mir einige Recherchetätigkeiten für den Wahlkreis übertragen. Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich lag in der Terminvorbereitung. Ich durfte den wissenschaftlichen Mitarbeiter in diesem Bereich unterstützen. Vor Terminen mit Verbänden durfte ich zunächst die beteiligten Personen recherchieren und anschließend einen Auszug aus dem Lobbyregister einfügen. Gerade weil der Terminkalender einer Bundestagsabgeordneten äußerst voll mit unterschiedlichen Terminen ist, war der Praktikumsalltag sehr abwechslungsreich. Es gab fast jeden Tag Neues zu entdecken.

Ich bin Isabel sehr dankbar dafür, dass sie mir diese wunderbare Zeit ermöglicht hat. Es war fantastisch, dass Isabel mich zu so vielen Terminen mitgenommen hat und dafür gesorgt hat, dass ich so viel sehen kann. Auch der tägliche Umgang mit den Mitarbeitenden im Büro war sehr schön. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und hatte sehr viel Spaß mit den Kolleg:innen. Ich denke sehr gerne an diese Zeit zurück, weil ich nicht nur sehr viel lernen konnte, sondern weil ich merke, dass mich das Praktikum auch in meiner persönlichen Entwicklung sehr weitergebracht hat. Deshalb kann ich von Herzen jeder und jedem dringend empfehlen, sich für ein Praktikum bei Isabel zu bewerben!