Aktuelles, Wahlkreis

Jugendförderung in Speyer

Haben Sie schon mal eine Straftat begangen? – mit dieser Frage begann am Dienstagmorgen mein Termin im Haus der Jugendförderung in Speyer. Zusammen mit Herrn Faus, Leiter der Jugendförderung Speyer und Herrn Illers aus dem Bereich der Jugendgerichtshilfe sprach ich über die Angebote und Maßnahmen für straffällig gewordene junge Menschen und über die Arbeit der Jugendförderung in Speyer. 

Der Maßnahmenkatalog der Jugendgerichtshilfe deckt dabei mit Sozialstunden im Rahmen sozialpädagogischer Betreuung, Anti-Aggression-Training bis hin zum Täter-Opfer-Ausgleich eine große Spannweite ab. Immer mit dem Ziel den Jugendlichen die Chance zu ermöglichen, zu einem geregelten Leben zurückzukehren. 

Während sich die Arbeit der Jugendgerichtshilfe an kleinere Gruppe von jungen Menschen richtet, bietet die Jugendförderung Angebote an alle Jugendliche in Speyer. Hier werden neben verschiedenen Großveranstaltungen unter anderen auch ein ausgeprägtes Ferienprogramm in der Walderholung in Speyer angeboten.


Im Anschluss unseres Gesprächs begleitete mich Herr Faus noch zur Kinderspielstadt „Speyerchen“ in der Walderholung. In den Herbstferien verbringen dort wöchentlich etwa 120 Kinder ihre Ferien. Über Einwohnermeldeamt, Arbeitsamt bis zur Bürgermeisterwahl lernen die Kinder spielend den Umgang mit Demokratie und Bürokratie. Darüber hinaus können sie spielerisch vielfältige Berufen ausüben. Von der mit Kettcars ausgestatteten Polizei, Taxis, über Bäckereien bis hin zur Zeitung sind viele spannende Tätigkeiten vorhanden. Da Presse für uns Politiker natürlich immer wichtig ist, wurde der Besuch von Speyerchen natürlich direkt für ein Interview von den jungen Reportern genutzt.