Aktuelles, Startseite, Wahlkreis

Helau, Ahoi, Ha-Jo und Meck-Mäh

Helau, Ahoi, Ha-Jo und Meck-Mäh – meine Ausrufe der letzten knapp vier Monate.

Traditionell beginnt am 11.11. eines Jahres die neue Karnevalssession, werden die Fasnachtsprinzessinnen und die Prinzenpaare gekrönt und die bis dahin amtierende Prinzessin, das amtierende Prinzenpaar verabschiedet. Ich durfte im November 2019 in Waldsee und in Schifferstadt an diesem ersten närrischen Höhepunkt teilnehmen. Eine schöne Gelegenheit auf die vergangene Kampagne zurückzuschauen und allen Helferinnen und Helfer, denn diesen Hofstaat brauchen alle Hoheiten, danke zu sagen.

Die heiße Zeit begann am 25. Januar 2020 mit der Prunksitzung des TV Colgenstein in Obrigheim. Ein großartiger Auftakt mit buntem Programm.

Dann ging es Schlag auf Schlag weiter: die Prunksitzung der Badisch-Pfälzischen Karnevalsgesellschaft fand, anlässlich des 44jährigen Jubiläums des Karnevalsvereins, bei den Marlachfröschen in Meckenheim statt. Nach Waldsee zog es mich zur Sitzung des KV UNO. Nach Weidenthal zur Dorffasnacht in der Sporthalle. Die erste Seniorenprunksitzung besuchte ich am 2. Februar in meiner Heimatverbandsgemeinde Deidesheim, ausgerichtet von den engagierten Vereinen KC Deidesheim und den Meckenheimer Marlachfröschen. Direkt weiter ging es nach Altleiningen, die Gogeljodler veranstalteten ihre Sonntagssitzung.

Seniorenprunksitzungen sind für mich eine super Gelegenheit die Aktiven zu erleben, auch wenn ich es, wegen Terminüberschneidungen, nicht zu jeder regulären Prunksitzung schaffe. Da die meisten Sitzungen Samstagsabends sind, muss man erfindungsreich sein, um möglichst viele Vereine besuchen zu können.

So besuchte ich am 8. Februar beim Haßlocher Carnevalverein die Seniorenprunksitzung. Und am Abend stand dann die Sitzung der Otterstadter Narren, mit ihren außerordentlichen Showtänzen, auf dem Programm. Auch bei den Derkemer Grawlern konnte ich das Programm bei der Seniorenprunksitzung in der gut besuchten Salierhalle bestaunen. Ich und die Dürkheimer Seniorinnen und Senioren waren schwer begeistert!

Am 14. und 15. Februar durfte ich zwei Sitzungen erleben, Freitags in Bockenheim beim CV und Samstags in Hanhofen bei den Burgfunken Blau-Weiß. Zwei Dörfer, die Fasnacht leben und ein buntes Programm auf die Bühne zaubern.

Das Finale läutet „Altweiber“ ein. Das ich traditionell in Speyer, bei der Speyerer Karnevalsgesellschaft, verbringe. Auch ohne die Männer haben die Mädels, zumindest einen Abend, großen Spaß! Freitags dann das Männerballett-Turnier des Haßlocher Carnevalvereins (sportliche Höchstleistungen!), samstags zu Gast bei den Lambrechter Gäsböck, sonntags bei der Fernsehprunksitzung der Badisch-Pfälzischen Carnevalsvereinigung in Frankenthal (auch live im SWR). Am Rosenmontag Fasnacht im Bürgerspital Wachenheim ausgerichtet vom FC Bächel und mein Abschluss der Sitzungssession: auch schon traditionell, die Rosenmontagssitzung in Hettenleidelheim. Gerade die letzten Fasnachtstage hätten abwechslungsreicher nicht sein können, zum Finale noch einmal alles gebündelt, was Fasnacht ausmacht. Ein großartiger Abschluss!

Was alle Vereine eint, Ehrenamtliche trainieren, planen, organisieren, betreuen, kochen, nähen und stellen in ihrer Freizeit diese Sitzungen zusammen. Gerade die Jugendarbeit der Vereine ist großartig. Vielen Dank für dieses tolle Engagement! Ich ziehe meinen Hut und kann nur alle Bürgerinnen und Bürger auffordern: Unterstützen Sie Ihren Verein mit einem Besuch! 17 Sitzungen und jede Sitzung ist anders! Man lernt einen Ort am besten kennen, wenn man seine Fasnachtssitzung besucht. Es war mir eine Ehre, bei so vielen Vereinen im „Wohnzimmer“ zu Gast sein zu dürfen. Jede Sitzung hat großen Spaß gemacht. Ich bewundere das umfassende Engagement in Dörfern, von den Aktiven werden großartige Programm zusammengestellt. Ehrenamt von seiner besten Seite! Und auch die großen Vereine haben mich wieder in ihren Bann gezogen, die Programme können es locker mit denen der professionellen Fernsehsitzungen aufnehmen. Es war mir mal wieder eine große Freude, nächstes Jahr bin ich wieder närrisch am Start!