Aktuelles, Berlin, Wahlkreis

Erreichbarkeit während der Corona-Krise

Clubs und Kneipen werden in vielen Städten geschlossen, Theater und Museen ebenfalls, in Schulen findet kein Unterricht mehr statt. Vieles, was normalerweise Gemeinschaft und Gesellschaft ausmacht, kommt in der Corona-Krise zum Erliegen. Dabei dürfen wir aber nicht vergessen, wofür wir das alles in Kauf nehmen: um die Ansteckungsrate zu senken – und so Leben zu retten! Also: Achten Sie bitte vor allem auf ältere und kranke Menschen, bieten Sie Ihre Hilfe an, kaufen Sie keine Nudelregale mehr leer und bleiben nach Feierabend zu Hause. So paradox es klingt: weniger Sozialkontakte = mehr Solidarität. Nur gemeinsam kommen wir durch diese Krise!

Um eine Weiterverbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen, bleiben auch meine Wahlkreisbüros vorläufig für den Besucherverkehr geschlossen. Ich bitte Sie um Ihr Verständnis, dass die Büros daher nicht durchgängig besetzt sind. Meine MitarbeiterInnen werden sich aber weiterhin um all Ihre Anfragen kümmern. In diesen schwierigen Zeiten müssen wir im gemeinsamen Umgang miteinander und zum Schutz aller, etwas kreativ und bedacht vorgehen. Darum möchte ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten anbieten, wie Sie trotz allem mit mir in Kontakt treten können.

Ich werde weiterhin Sprechstunden abhalten und Gespräche führen, nur eben telefonisch. So findet meine am Donnerstag geplante Sprechstunde in Speyer telefonisch statt, genauso wie Gesprächstermine als Telefontermine beibehalten bleiben.

Sie sind herzlich eingeladen, telefonische Gesprächstermine mit mir zu vereinbaren. Wenden Sie sich hierfür gerne an die Wahlkreisbüros. Die Nummern finden Sie unter folgendem LINK. Oder Sie schreiben mir eine E-Mail an isabel.mackensen@bundestag.de. Mein Team und ich werden uns dann zeitnah bei Ihnen melden.

Des Weiteren bin ich natürlich auch über die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram zu erreichen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus erhalten Sie auch im Internet beim Gesundheitsministerium und auf der Seite des Robert Koch-Instituts. 

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!