Alle Artikel in: Tagebuch

Dialogtour am 29. Juni in Grünstadt

Ich freue mich sehr im Rahmen der Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion meine Arbeit im Wahlkreis vorzustellen. Ich möchte alle Interessenten über meine Bundestagsarbeit und die der SPD-Fraktion informieren. Hierzu lade ich recht herzlich ein! Ich werde am Mittwoch, 29. Juni 2022 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Carrière-sur-Seine-Platz in Grünstadt ansprechBar sein und freue mich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Bei Ihrem Besuch meines Dialogtour-Stands können wir uns bei einer kleinen Stärkung über Themen und Anliegen, die Ihnen am Herzen liegen, austauschen. Ich beantworte gerne Ihre Fragen zu meiner politischen Arbeit und informiere über meinen Alltag als Abgeordnete. Kommen Sie gerne vorbei und sprechen Sie mich an – ich hoffe, in entspannter Atmosphäre viele Unterhaltungen führen zu können und zu erfahren, was Sie bewegt. Ich freue mich auf Sie!

Unterwegs in Sachen Wein

In Wahlkreiswochen habe ich oftmals Zeit, um mich besonderen Themen zu widmen – So stand vergangene Woche der Wein im Vordergrund meiner Arbeit. Ich bin nach Bonn gereist, um mich mit Dr. Michael Köhler, Ministerialrat beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, über die aktuellen und zukünftigen weinbaupolitischen Themen in Deutschland auszutauschen. Auf dem Rückweg habe ich in Wiesbaden Halt gemacht, um ein Gespräch zu führen, auf das ich mich besonders gefreut habe: Eingeladen hat mich Joachim Binz, der Vorsitzende von Wine saves Life e.V., eine Initiative von Freunden des Weines, die Kindern in Not helfen. Die Idee dahinter ist, für den Gegenwert ausgewählter Weine direkte und unbürokratische Hilfe für bedürftige Kinder und Jugendliche leisten zu können. Mein nächster Stopp war bei Monika Reule, der Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts in Bodenheim. Das DWI ist die zentrale Kommunikations- und Marketingorganisation der deutschen Weinwirtschaft. Wir führten ein interessantes Gespräch über die Herausforderungen der Weinindustrie bei den Themen Suchtprävention und Bewerbung alkoholischer Getränke. Auch für den Weinbau ist Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von besonderer Bedeutung, die Verantwortung der Weinwirtschaft im …

Gemeinsam helfen

Fassungslos habe ich die Bilder aus dem Norden von Rheinland-Pfalz wahrgenommen. Im Kreis Bad Dürkheim hatten wir vor wenigen Wochen ebenfalls schlimme Unwetter. Aber dieses Ausmaß ist außergewöhnlich und stellt eine der schlimmsten Katastrophen der Geschichte dar. Auch aus meinem Betreuungswahlkreis Bitburg erreichen mich bedrückende Nachrichten. Viel zu viele Menschen haben ihr Leben verloren und noch mehr Menschen werden immer noch vermisst. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen und meine Hoffnung ist groß, dass diese Personen lebend und wohlauf gefunden werden. Aber natürlich sind meine Gedanken auch bei all den Menschen, die ihr Hab und Gut in den Fluten verloren haben und nun vor den Trümmern ihrer Existenz stehen. Nun muss es schnell darum gehen, diese Menschen nicht mit ihren Problemen alleine stehen zu lassen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz war bereits vor Ort und hat im Namen des Bundes finanzielle Unterstützung zugesichert und unsere Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Landesregierung in einer Sondersitzung die Bereitstellung von 50 Millionen Euro Soforthilfe für die Unwetter-Region beschlossen. Aber auch jede und jeder von uns kann einen …

Offener Brief zum Bundesjagdgesetz

In einem offenen Brief habe ich mich an die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner gewandt. In diesem fordere ich sie auf, ihr ganzes politisches Gewicht in die Waagschale zu werfen, um ein Scheitern der Novellierung des Bundesjagdgesetzes abzuwenden. Nachdem durch lange, zähe Verhandlungen sehr zufriedenstellende und sachdienliche Kompromisse zwischen allen beteiligten Akteur:innen gefunden wurden, blockiert die CDU/CSU-Bundestagsfraktion nun das Zustandekommen eines notwendigen, waldfreundlichen Bundesjagdgesetzes. Frau Klöckner muss nun dafür sorgen, dass die erarbeitenden Kompromisse gewahrt werden. Wer nämlich derzeit beispielsweise in unserem Pfälzerwald unterwegs ist, sieht schnell, dass die Lage mehr als kritisch ist. Das dritte Trockenjahr in Folge liegt hinter uns, Stürme und Borkenkäferbefall lassen den Pfälzerwald leiden. Seit 2018 sind in rheinland-pfälzischen Wäldern mehr als elf Millionen Bäume gestorben und der Anteil kranker Bäume beträgt 84 Prozent. Fachleute gehen derzeit von einem deutschlandweiten Schadholzbefall von 178 Millionen Kubikmetern und einer Fläche von 285.000 Hektar aus, die wiederbewaldet werden muss. Es besteht also akuter Handlungsbedarf – denn unser Wald ist systemrelevant. Die Novellierung des Bundesjagdgesetzes bildet dabei eine zentrale Säule. So ist es für die Schaffung …

Wahlkampftagebuch: September 2018

15. September 2018 Heute wurde ich auf der Regionalkonferenz der SPD Pfalz zur Beisitzerin gewählt. Danke an alle Delegierten für das gute Ergebnis und das Vertrauen, ich freue mich auf die spannenden Aufgaben für die Pfalz.   22. September 2018 Die Wahl in Zweibrücken steht vor der Tür und mit Marold Wosnitza hat die SPD einen engagierten und kompetenten Kandidaten aufgestellt, den ich heute im Haustürwahlkampf gerne unterstützt habe.   28. September 2018 Heute ging es mit Alexander Schweitzer, dem Vorsitzenden der SPD Landtagsfraktion, nach Meckenheim. Thema war „Meine Heimat – unsere Zukunft“. Vielen Dank, lieber Alexander Schweitzer, dass du heute da warst und die Anregungen mit nach Mainz nimmst!

Mein Wahlkampftagebuch

Von der Nominierung bis zur Bundestagswahl und darüber hinaus Teil 3: 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Teil 2: 2017 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Teil 1: 2016

Wahlkampftagebuch: August 2018

7. August 2018 Heute vor 2 Jahren wurde ich zur Bundestagskandidatin gewählt. Wie schnell die Zeit vergeht! Eine sehr intensive Zeit mit wichtigen Erfahrungen, unglaublich bereichernden Begegnungen und großer Unterstützung und Gemeinschaft im Wahlkreis Neustadt-Speyer.