Alle Artikel in: Berlin

Parlamentarisches Weinforum

In der konstituierenden Sitzung hat das Parlamentarische Weinforum am 23. Juni 2022 seine Arbeit in der 20. Legislaturperiode wieder aufgenommen. Hierbei handelt es sich üblicherweise um einen Zusammenschluss der Berichterstatter:innen für die Weinbaupolitik der vertretenden Fraktionen. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen Artur Auernhammer, Harald Ebner, Carina Konrad und Alexander Ulrich haben wir uns als Mitglieder des Parlamentarischen Weinforums gemeinsam das Ziel gesetzt, in den nächsten vier Jahre die Weinkultur in Deutschland zu fördern und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages für aktuelle Probleme und Herausforderungen der deutschen Weinwirtschaft zu sensibilisieren. Der Weinbau ist ein Kulturgut, welches die Kulturlandschaft und das gesellschaftliche Zusammenleben seit Jahrhunderten prägt. Als Mitglieder des Parlamentarischen Weinforums freuen wir uns auch in dieser Legislaturperiode aus dem Parlament heraus als Botschafter:innen für den Deutschen Wein den Dialog zwischen den Mitgliedern des Deutschen Bundestages, der Weinbaubranche sowie natürlich den Winzerinnen und Winzern zu begleiten. Als Auftakt gab es in der ersten Sitzung einen spannenden fachlichen Austausch mit Herrn Dr. Michael Koehler, dem Referatsleiter für Wein, Bier und Getränkewirtschaft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Auszeichnung für BBS Neustadt

Ganz besonders stolz bin ich, dass die Berufsbildende Schule Neustadt an der Weinstraße durch den Verein World University Service (WUS) im Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Schule“ für die Verdienste zum Erreichen der Agenda 2030 ausgezeichnet und damit Teil des „Grenzenlos-Schulnetzwerks“ wird. Die BBS Neustadt ist damit die 10. rheinlandpfälzische berufliche Schule, die für Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet wird. Gerade die berufliche Bildung hat die besondere Aufgabe, junge Menschen auf die Arbeitswelt von morgen vorzubereiten. Dabei ist Wissen, wie beispielsweise um globale Lieferketten und faire Produktionsverhältnisse, wie es im Projekt Grenzenlos vermittelt wird, immens wichtig. Mein besonderer Dank gilt hier den Schülerinnen und Schülern, sowie den Lehrkräften, die sich in den vergangenen Jahren durch Lehrkooperationen mit Grenzenlos-Aktiven im Unterricht vielfältig engagiert haben. Weitere Informationen zum Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Schule“ finden Sie hier.

KRG Neustadt zu Gast

Ein ganz besonderes Glanzlicht meiner Sitzungswoche war der Besuch von einer mir vertrauten Schule: dem Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt, auf dem ich selbst Schülerin war und 2006 mein Abitur ablegte. Die Schüler:innen des Leistungskurses Sozialkunde waren sehr interessiert und stellten mir viele Fragen zu meiner Bundestagsarbeit und dem parlamentarischen Betrieb. Dass der Kurs selbst in Form von Planspielen eigene Ideen umsetzt und konkrete Vorschläge für politische Veränderungen formuliert, hat mich sehr beeindruckt und ich freue mich, die Ergebnisse der Schüler:innen als Anregung für meine Arbeit nutzen zu können. Liebe Schüler:innen, liebe Lehrende, ich danke euch ganz herzlich für euren Besuch!

Ein guter Tag für Frauenrechte

§ 219a wird abgeschafft Mit dieser Entscheidung ist endlich Schluss mit der Kriminalisierung von Ärzt:innen, die Frauen in Notsituationen mit Informationen zur Seite stehen. Künftig können Ärzt:innen über Schwangerschaftsabbrüche informieren, ohne eine Strafverfolgung befürchten zu müssen. Damit haben Frauen einen freien und sachgerechten Zugang zu medizinischen Informationen über Schwangerschaftsabbrüche. Keine Frau trifft die weitreichende Entscheidung, ob sie ein Kind austragen und gebären will, leichtfertig. Wer das suggeriert, hat ein Frauenbild, das ich entschieden ablehne und gegen das so viele starke Frauen in unserer Gesellschaft kämpfen. Politik darf nicht mit dem Frauenbild des 19. Jahrhunderts gemacht werden, sondern im Hier und Jetzt. Mit der Streichung von §219a geben wir Frauen in diesem Land ein Stück ihrer Selbstbestimmung zurück, die ihnen dieser Paragraf genommen hat.

Besuch aus der VG Freinsheim

Sehr gefreut habe ich mich über den Besuch einer Besuchergruppe aus der Verbandsgemeinde Freinsheim, die im Rahmen einer privaten Berlin-Reise bei mir im Bundestag vorbeigeschaut haben. Wir haben über aktuelle Themen, wie die Lebensmittelbepreisung, Nachhaltigkeit oder die Folgen des Angriffskriegs auf die Ukraine, diskutiert. Zuvor verfolgten sie eine spannende Plenardebatte zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes und der damit einhergehenden Erhöhung des Bafögs. Sollten Sie Interesse an einem Besuch im Deutschen Bundestag haben, schreiben Sie mir gerne eine E-Mail an isabel.mackensen-geis@bundestag.de

Pizza und Politik am 30. Juni in Speyer

Gemeinsam mit den Speyrer Jusos lade ich Euch für Donnerstag, den 30. Juni ab 18 Uhr zu „Pizza und Politik“ in den Unteren Domgarten am Spielplatz ein. „Pizza & Politik“ ist ein Format, bei dem wir Politiker:innen ganz ungezwungen mit jungen Leuten ins Gespräch kommen wollen. Wie der Name schon sagt, werden wir Pizza essen und dabei über Politik reden. Ich freue mich über den Austausch, darüber was gerade bei uns in der Region aktuell ist, aber auch gerne über die aktuelle Bundespolitik. Ich freue mich über Eure Anmeldung bis zum 29. Juni 2022 unter meiner Mail-Adresse isabel.mackensen@bundestag.de, damit ich besser planen kann. Ihr seid aber auch herzlich eingeladen, spontan dazuzukommen. Ich freue mich auf Euch!

Dialogtour am 29. Juni in Grünstadt

Ich freue mich sehr im Rahmen der Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion meine Arbeit im Wahlkreis vorzustellen. Ich möchte alle Interessenten über meine Bundestagsarbeit und die der SPD-Fraktion informieren. Hierzu lade ich recht herzlich ein! Ich werde am Mittwoch, 29. Juni 2022 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Carrière-sur-Seine-Platz in Grünstadt ansprechBar sein und freue mich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Bei Ihrem Besuch meines Dialogtour-Stands können wir uns bei einer kleinen Stärkung über Themen und Anliegen, die Ihnen am Herzen liegen, austauschen. Ich beantworte gerne Ihre Fragen zu meiner politischen Arbeit und informiere über meinen Alltag als Abgeordnete. Kommen Sie gerne vorbei und sprechen Sie mich an – ich hoffe, in entspannter Atmosphäre viele Unterhaltungen führen zu können und zu erfahren, was Sie bewegt. Ich freue mich auf Sie!

Beginn der Frühkartoffelernte

Die Pfälzer Frühkartoffelernte ist gestartet! Eine Woche früher als im vergangenen Jahr konnten wir den Erntebeginn diese Woche auf dem Lindenhof in Meckenheim einläuten. Gründe für den frühen Start sind das gute Wetter, hervorragende Bodenbedingungen sowie die Spezialisierungen der Erzeuger im Südwesten. Zu Gast war ich dort mit unserer Pfälzischen Weinkönigin Sophia Hanke sowie meinem Landtagskollegen Christoph Spies. Die „Pälzer Grumbeer“ hat dieses Jahr sogar einen neuen Markenbotschafter: Die anonyme Giddarischde. Die Kultband durfte als erste Amtshandlung ackerfrische Kartoffeln mit dem Vollernter roden. Anschließend präsentierten sie ihr neues Lied „Ich ess vun do“, eine Hymne auf die Pfälzer Kartoffel. Im Gespräch mit den Landwirt:innen wurde deutlich, dass auch sie unter einer Erhöhung des Kostendrucks leiden. Obwohl die Preise um 25-30% im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen sind, sollen die Preise beim Ab-Hof Verkauf gleich bleiben. Die 265 aktiven Erzeuger bilden die größte Frühkartoffel-Anbauregion und beliefern den Einzelhandel dank guter klimatischer Bedingungen in der Pfalz mit Kartoffeln von hervorragender Qualität. Aus der Region für die Region!

USA-Stipendium 2023/2024

Seit über 30 Jahren fördert der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem US-Kongress den Jugendaustausch zwischen Deutschland und den USA. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) erhalten Jugendliche Vollstipendien für ein Austauschjahr im jeweils anderen Land. Bundestags- und Kongressabgeordnete engagieren sich als Paten für die jungen „Kultur-Botschafter“. Ab sofort können Jugendliche sich um eines der Stipendien für das Austauschjahr 2023/24 in den USA bewerben, Bewerbungsschluss ist der 9. September 2022. Während ihres Aufenthaltes in den USA leben die Jugendlichen in einer Gastfamilie und besuchen eine Schule vor Ort. So tauchen sie vollständig in die amerikanische Kultur und den dortigen Alltag ein. Die PPP-Stipendien sind Vollstipendien, die den kompletten Kostenbeitrag für das Austauschjahr abdecken – inklusive Reise, Versicherung, Organisation und Betreuung. Die Bewerbung ist direkt über die Website des Bundestags möglich: www.bundestag.de/ppp Als Gastfamilie zu Hause eine andere Kultur entdecken Parallel werden in meinem Wahlkreis auch Gastfamilien gesucht, die zeitgleich, also ab August/September 2023, einen der US-amerikanischen PPP-Stipendiaten für ein Schuljahr bei sich aufnehmen möchten. Gastfamilien haben so die Möglichkeit, ein Austauschjahr im eigenen Zuhause zu erleben. …

Unterwegs in Sachen Wein

In Wahlkreiswochen habe ich oftmals Zeit, um mich besonderen Themen zu widmen – So stand vergangene Woche der Wein im Vordergrund meiner Arbeit. Ich bin nach Bonn gereist, um mich mit Dr. Michael Köhler, Ministerialrat beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, über die aktuellen und zukünftigen weinbaupolitischen Themen in Deutschland auszutauschen. Auf dem Rückweg habe ich in Wiesbaden Halt gemacht, um ein Gespräch zu führen, auf das ich mich besonders gefreut habe: Eingeladen hat mich Joachim Binz, der Vorsitzende von Wine saves Life e.V., eine Initiative von Freunden des Weines, die Kindern in Not helfen. Die Idee dahinter ist, für den Gegenwert ausgewählter Weine direkte und unbürokratische Hilfe für bedürftige Kinder und Jugendliche leisten zu können. Mein nächster Stopp war bei Monika Reule, der Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts in Bodenheim. Das DWI ist die zentrale Kommunikations- und Marketingorganisation der deutschen Weinwirtschaft. Wir führten ein interessantes Gespräch über die Herausforderungen der Weinindustrie bei den Themen Suchtprävention und Bewerbung alkoholischer Getränke. Auch für den Weinbau ist Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von besonderer Bedeutung, die Verantwortung der Weinwirtschaft im …