Autor: Isabel

Jugendförderung in Speyer

Haben Sie schon mal eine Straftat begangen? – mit dieser Frage begann am Dienstagmorgen mein Termin im Haus der Jugendförderung in Speyer. Zusammen mit Herrn Faus, Leiter der Jugendförderung Speyer und Herrn Illers aus dem Bereich der Jugendgerichtshilfe sprach ich über die Angebote und Maßnahmen für straffällig gewordene junge Menschen und über die Arbeit der Jugendförderung in Speyer.  Der Maßnahmenkatalog der Jugendgerichtshilfe deckt dabei mit Sozialstunden im Rahmen sozialpädagogischer Betreuung, Anti-Aggression-Training bis hin zum Täter-Opfer-Ausgleich eine große Spannweite ab. Immer mit dem Ziel den Jugendlichen die Chance zu ermöglichen, zu einem geregelten Leben zurückzukehren.  Während sich die Arbeit der Jugendgerichtshilfe an kleinere Gruppe von jungen Menschen richtet, bietet die Jugendförderung Angebote an alle Jugendliche in Speyer. Hier werden neben verschiedenen Großveranstaltungen unter anderen auch ein ausgeprägtes Ferienprogramm in der Walderholung in Speyer angeboten. Im Anschluss unseres Gesprächs begleitete mich Herr Faus noch zur Kinderspielstadt „Speyerchen“ in der Walderholung. In den Herbstferien verbringen dort wöchentlich etwa 120 Kinder ihre Ferien. Über Einwohnermeldeamt, Arbeitsamt bis zur Bürgermeisterwahl lernen die Kinder spielend den Umgang mit Demokratie und Bürokratie. …

Gleich zwei Jubiläen in Speyer

Bereits 60 Jahre besteht die Partnerschaft zwischen der französischen Stadt Chartres und Speyer. Dazu passend erschien am 10. Oktober 2019 die Sonderbriefmarke des Bundesfinanzministeriums „Weihnachten“. Das Motiv ist dieses Jahr ein Kirchenfenster der Kathedrale Notre Dame zu Chartres. Diese Sonderbriefmarken kosten 40 Cent mehr als normal, die Differenz wird für wohltätige Zwecke verwendet. Anlässlich des 958. Jahrestags der Domweihe fand am 6. Oktober das Pontifkalamt im Speyerer Dom statt. Zusammen mit der Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und meiner Kollegin Bettina Hagedorn, Bundestagsabgeordnete und Staatssekretärin beim Bundesministerium der Finanzen, nahmen wir auch am Festakt anlässlich der Vorstellung der 100-Euro-Goldmünze „UNESCO-Welterbe – Dom zu Speyer“ teil. Der anschließende Rundgang durch den Dom hat uns beeindruckende Ausblicke vermittelt. 

fridays for future Podiumsdiskussion in Bad Dürkheim

Nach den weltweiten fridays for future Demonstrationen war ich heute eingeladen im Werner-Heisenberg-Gymnasium mit den Bad Dürkheimer KoordinatorInnen und weiteren Gästen über das gestern vorgestellte Klimaschutzpaket zu diskutieren. Ein Anfang wurde damit gestern auf Bundesebene gemacht, auch wenn die SchülerInnen heute deutlich machten, dass sie viele ihrer Forderungen darin nicht erfüllt sehen. Der Klimaschutz braucht Verbindlichkeit: Das angekündigte Klimaschutzgesetz muss jährlich die Klimaziele für alle Wirtschaftssektoren sicher festlegen und hier liegen auch weitere Möglichkeiten um dringende Maßnahmen verschärft anzugehen.

Willkommen

Herzlich Willkommen! Ich freue mich sehr, Sie auf meiner Seite begrüßen zu dürfen. Liebe Besucherin, lieber Besucher, seit Juli 2019 bin ich Ihre SPD-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis 208 Neustadt-Speyer. Ich freue mich sehr, dass Sie den Weg auf meine Homepage gefunden haben und will diese Chance nutzen, Sie von meiner Person, meinen Positionen und den Inhalten der SPD zu überzeugen. Sie finden hier alle aktuellen Informationen zu meinen Tätigkeiten im Wahlkreis und Berlin. Ansonsten stelle ich Ihnen gerne auch Informationen über mich, meinen politischen und beruflichen Werdegang, sowie meinen politischen Vorstellungen und Überzeugungen zur Verfügung. Desweiteren finden Sie auch noch mein Wahlkampftagebuch, welches ich auch nach dem Wahlkampf weiterführte. Sollten Sie weitere Fragen haben, freue ich mich auf eine E-Mail (mail@isabel-mackensen.de) oder ein persönliches Gespräch. Gerne lade ich Sie auch dazu ein, mich und meine Arbeit im Wahlkreis auch bei Facebook, Twitter und Instagram zu begleiten. Mit freundlichen Grüßen Ihre Isabel Mackensen

Kontakt in Berlin

Sie interessieren sich für meine Arbeit in Berlin, möchten ein Praktikum machen oder den Bundestag kennenlernen? Für all diese Anfragen wenden Sie sich bitte an mich und mein Team im Abgeordnetenbüro in Berlin. Abgeordnetenbüro Isabel MackensenDeutscher Bundestag Platz der Republik 1 11011 Berlin Telefon: +49 (0)30-227-77940 Fax: +49 (0)30-227-76317 E-Mail: isabel.mackensen@bundestag.de

Kontakt im Wahlkreis

Sie haben Fragen zu meiner Arbeit im Wahlkreis, Sie haben Gesprächsbedarf und möchten einen Termin vor Ort vereinbaren oder ein Praktikum in meinem Wahlkreisbüro machen? Bei allen Anfragen in Bezug auf meine Arbeit im Wahlkreis wenden Sie sich bitte an mich und mein Team unter der E-Mail-Adresse wahlkreis@Isabel-Mackensen.de

Betriebsbesichtigung Holzverarbeitungsbetrieb Fa. Engel

Was passiert mit dem Holz aus unserem Pfälzerwald? Die Holzsteigen aus der Gemüseabteilung kennt wahrscheinlich jeder. Was vielleicht nicht alle wissen: Sie werden oft direkt bei uns in der Region produziert. Einen solchen Betrieb führt die Familie Engel. Zusammen mit Uwe Groll, Geschäftsführer des GROW Verein für umweltfreundliche Holzverpackungen e.V. zeigte mir Alexander Engel die Produktionsanlage des Betriebs. Besonders beeindruckend war für mich, dass bei der Produktion kein Abfall entsteht. Das gesamte Material wird verwendet, der Verschnitt der verarbeiteten Pappeln und Buchen wird beispielsweise regional zur Energieerzeugung genutzt. Gesprächsthemen waren zudem die aktuellen Probleme der Branche wie der Fachkräftemangel, und die Qualität des Holzes sowie die zukünftigen Möglichkeiten des Rohstoffes Holz. Ich danke den beiden herzlich für ihre Zeit und den interessanten Einblick!

Antrittsbesuch in Neustadt

Über viele spannende Themen und auch Herausforderungen rund um die Stadt Neustadt ging es bei meinem heutigen Antrittsbesuch beim Neustadter Oberbürgermeister Marc Weigel. Vielen Dank für das offene Gespräch. Ich freue mich schon auf unsere weitere Zusammenarbeit.

Hoffest Kleinsägmühlerhof

Es ist immer wieder ein Erlebnis die Entwicklung des Kleinsägmühlerhofes zu sehen. Den direkten Einblick in die Arbeit dieses beispielhaften ökologischen Landwirtschaftsbetriebs der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V., nutzten beim Tag der offenen Tür in Altleiningen viele Menschen aus unserer der Region.