Autor: Meher Mia

Internationaler Frauentag

Eine tolle Veranstaltung zum Internationalen Frauentag findet traditionell in Neustadt organisiert von der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) zusammen mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) statt. Ich durfte diese wieder moderieren. Für die wunderbare musikalische Begleitung sorgten diesmal die jungen Musikerinnen und Musiker der Musik- und Kunstschule Neustadt. Leider ist es nach über 100 Jahren Frauenwahlrecht immer noch notwendig sich für die Gleichberechtigung und Frauenrechte stark zu machen. Selbst im Deutschen Bundestag, welcher das ganze Land repräsentieren soll, sind Frauen deutlich unterrepräsentiert. Mit unserer Forderung der Parität für die Wahlrechtreform wollen wir das ändern. Auch hat Franziska Giffey im März die nationale Gleichstellungsstrategie auf den Weg gebracht. Um Frauenrechte zu stärken, wird gerade vor Ort viel geleistet. Dabei sind das Frauenzentrum Neustadt und der Zonta Club Neustadt wichtige Vertreterinnen. Vielen Dank für die wichtige und wertvolle Arbeit! Mein besonderer Dank geht an Ida Müller von der ASF, die diese Veranstaltung seit Jahren mit viel Engagement gestaltet. Eine wahre Power-Frau!

Lichtblick Neustadt

Stell Dir vor, es ist kalt, es regnet und Du hättest kein Zuhause, in das Du am Ende des Tages gehen kannst. Leider ist das die Realität von zu vielen Menschen in Deutschland. Zum Glück gibt es Einrichtungen wie den Lichtblick in Neustadt, eine Einrichtung für wohnungslose und sozial benachteiligte Menschen. Was als Suppenküche in den 1990er Jahren begann, ist heute eine Anlaufstelle für Menschen in Not. Bei meinem Besuch im Lichtblick habe ich viel über die Veränderungen und Entwicklungen in der Arbeit der Tagesbegegnungsstätte erfahren. Hier bekommen Menschen Essen und einen warmen Kaffee, aber auch Unterstützung um wieder auf ihren eigenen Füßen zu stehen. Die Arbeit, die das Team für die Menschen in Neustadt und Umgebung leistet, ist enorm und hat meine absolute Anerkennung und meinen Respekt. Die zunehmende Zahl von jungen Besuchern im Lichtblick verdeutlicht die Veränderung und den Handlungsbedarf. Es ist toll, dass es den Lichtblick gibt, aber er kann nur die absolute Notlösung sein. Wem staatliche Unterstützung zusteht, der muss diese auch schnell und ohne lange Wartezeiten erhalten können. Vor Ort …

Jugendhof Haßloch

Chancengleichheit für Alle. Einen wichtigen Beitrag, um Jugendlichen mit schwierigen Startbedingungen auf eigene Füße zu helfen, leisten viele soziale Einrichtungen so wie der Jugendhof Haßloch der Evangelischen Heimstiftung Pfalz (evh). Neben diversen sozialtherapeutischen Wohngruppen und einer eigenen Förderschule werden dort für Jugendliche verschiedene qualifizierte Handwerksausbildungen wie zum Beispiel MaurerIn, MetallbauerIn, TischlerIn oder LandschaftsgärtnerIn angeboten. Ein besonderes Projekt ist „greencare“, ein Bauernhofprojekt der EVH. Es beinhaltet sozialpädagogische Angebote mit Hilfe von natürlichen Ressourcen, tiergestützt, teils auch gekoppelt an eine Unterbringung in bäuerliche Pflegefamilien im ländlichen Raum.

Neumitglieder Treffen

Die Partei lebt von der Vielfalt, dem Engagement und den Ideen unserer Mitglieder. Daher war es mir eine Ehre die Neumitglieder des Unterbezirks Neustadt-Bad Dürkheim nicht nur als stellvertretende Vorsitzende des Unterbezirksvorstandes, sondern auch als deren Bundestagsabgeordnete in die Partei herzlich willkommen heißen zu können.

Tag der offenen Tür beim DLR

Riechen, schmecken, begreifen, verstehen – Mit diesen Worten verbindet nicht jeder auf Anhieb die Landwirtschaft, den Weinbau und die Wissenschaft. Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR) sind die Agroscience und der Weincampus Neustadt angegliedert. Die Führung von Herrn Prof. Dr. Fischer und das Gespräch mit den MitarbeiterInnen vor Ort haben mir einen umfassenden Einblick in die Arbeit des DLR’s und des Weincampuses ermöglicht. Mit mir beim Tag der offenen Tür des DLR waren der Landtagsabgeordneten Christoph Spies, der Lachen-Speyerdorfer Ortsvorsteher Claus Schick und die Neustadter Stadträtin Gisela Brantl – Vernetzung auf allen politischen Ebenen.